Melde pflanze. Bio

Melden

melde pflanze

Zwittrige Blüten ohne Vorblätter enthalten fünf längliche , sowie fünf und einen horizontalen. Die größten Artenzahlen werden in , , und erreicht. Die Unterseiten der unteren Blätter sind kräftig pink. Die früheste Beschreibung stammt von 371—287 v. In: Euro+Med Plantbase - the information resource for Euro-Mediterranean plant diversity.

Nächster

Zwei in einer Pflanze: Melde als Gemüse und Unkraut

melde pflanze

Patenaude: Stanford University Press, Stanford 2002, S. Respektiere eingezäunte Gebiete und entnimm nur soviel wie du verbrauchen kannst. Blütezeit: Juli - August Vorkommen: Als Unkraut in Gärten, auf Brachland, an Wegrändern und Schuttplätzen. Vergessene Verwandte Die wild wachsende, einheimische Melde hat früher vor allem in Notzeiten auf dem Speiseplan gestanden. Letzterer war noch bis zum ersten Weltkrieg in europäischen Gärten heimisch.

Nächster

Gartenmelde

melde pflanze

An den bis zu 1,50 m hoch werdenden, oft rötlich überlaufenen Stängeln der Pflanze entwickeln sich kleine weißlichgrüne Blütenknöpfchen. Um das Blühen der Melde zu verhindern, werden die Pflanzen abgeschnitten und man lässt sie auf einer Höhe von etwa 30 cm weiter wachsen. Der eiförmige oder kugelige trägt zwei pfriemliche oder fadenförmige Narben. Nach der Verbannung aus den Gärten war der Gute Heinrich dann noch lange Zeit als Wildkraut in den Dörfern zu finden. Die dicke Samenschale ist ledrig oder verhärtet. Die Form der Vorblätter ist rundlich bis eiförmig, ganzrandig und nicht oder kaum zugespitzt. Im Mischgemüse sorgen die Meldeblätter für ein milderndes Aroma bei zu strengen oder sauren Geschmacksnoten.

Nächster

Gartenmelde: Anbau und Pflege

melde pflanze

Die jungen Blätter können roh im Salat gegessen werden oder gedünstet wie Spinat. Im Vergleich zum Spinat enthält sie dreifach mehr Vitamin C, anderthalbfach mehr Kalium, doppelt soviel Calcium, fast doppelt soviel Magnesium. Die grünen oder roten Blüten sind männlich, weiblich oder zwittrig. Zu den Arten, die nur an Atriplex-Arten fressen, gehören beispielsweise die crassicornella, Coleophora moeniacella, Coleophora plurifoliella, Coleophora serinipennella und Coleophora vestianella. Wer gerne kocht kann sie zu Spinat, Saucen, Gemüsesuppen und dergleichen verarbeiten.

Nächster

Melden

melde pflanze

Die Pflanze ist ein Wintersteher. Gartenmelde Gartenmelde Atriplex hortensis , Illustration : Caryophyllales : Amaranthaceae : : Atripliceae : Atriplex : Gartenmelde Atriplex hortensis Die Gartenmelde Atriplex hortensis , auch Garten-Melde, Spanischer Salat, Spanischer Spinat und Orache genannt, ist eine in der Familie der Amaranthaceae. Auch in Deutschland kommt sie vor. Gartenmelde pflegen » Düngen: Wenn Sie die Vitamin B und C reiche Gartenmelde während ihres Wachstums ab und an mit ein wenig Volldünger versorgen, können Sie so den Ernteertrag deutlich erhöhen. Die Römer brachten die Pflanze ähnlich wie den dann nach. Samen: Von etwa September bis Oktober stehen die reifen Samen zur Verfügung.

Nächster

Gartenmelde

melde pflanze

In: Annalen des Naturhistorischen Museums in Wien. Auch die sowie , und sind als gut geeignet. Aber sollten seine Verwandten, die er verdrängt hat, nicht eine zweite Chance bekommen? Viele alte Wildgemüsesorten, wie der Gute Heinrich Chenopodium bonus-henricus , die südamerikanische Quinoa Chenopodium quinoa oder der Erdbeerspinat Chenopodium capitatum gehören dazu. Vielleicht war ich auch zu spät dran. Die meisten Arten sind jedoch. Interessantes: Die Melde kennt so gut wie keine Schädlinge.

Nächster